Fotograf Thomas Lüttig – aus Berkenthin bei Lübeck » ... das Leben ist schön

Fotostammtisch Colestreet – Fotoaufgabe: Thema “Spitze”

Der Fotostammtisch in Lübeck trifft sich seit einigen Wochen im “Colestreet” – einem kleinen Lokal in Lübeck… beim ersten Treffen haben wir beschlossen, einmal pro Monat eine Fotoaufgabe oder sagen wir einen kleinen Wettbewerb zu veranstalten –  es gibt ein Thema welches frei interpretiert werden kann und jeder der möchte, beteiligt sich mit einem Bild.  Die Bilder werden in einer Facebook-Gruppe geteilt und am Monatsende wird in der Gruppe abgestimmt.  Wer die meisten Stimmen erhält, darf dann das Thema für die nächste Aufgabe bestimmen.

Im Januar hieß das Thema:   Spitze

Ein Wort, zu dem man sicher sehr viele ganz verschiedene Bildideen haben kann.. und so machte auch ich mir Gedanken dazu – in meinem kleinen Ideenbuch hatte ich eigentlich schon 2 andere Pläne aufgeschrieben, die in eine ganz andere Richtung gingen, als mir der Zufall mal wieder dazwischen kam… Mein erstes Fotoshooting in diesem Jahr Anfang Januar.   Ich wurde nach Scharbeutz eingeladen, wo ich mich mit mit einem Paar traf, die  in einer  sehr schönen Ferienwohnung ein Wochenende verbrachten.. ein Pärchenshooting  – ein paar Portraitbilder bei einem Strandspaziergang und dann vielleicht noch ein paar Kuschelbilder mit den Beiden – so eine Mischung aus Paar- und Boudoir-Shooting sollte es werden..Bilder bei denen Nähe und Zuneigung und Liebe  rüberkommt bei denen es etwas “knistert” ohne irgendetwas wirklich zu zeigen und ohne in irgendwelche billigen Erotikbilder abzugleiten … Ich war gespannt…

als wir dieses Bild im Kasten hatten, da wusste ich, ich hab grad mein Bild zum Thema Spitze gemacht

Ich bin von Einigen gefragt worden, wie ich das Bild gemacht habe, ob diese verwischten Unschärfen nachträglich einbearbeitet wurden, weil es sich offensichtlich nicht um eine reine Blendenunschärfe handelt…

Nein – das Bild kommt so aus der Kamera.  Die einzige Bearbeitung, die ich damit gemacht habe, ist die schwarzweiss-Konvertierung.  Ich wollte bei diesem Motiv extrem mit der Schärfe bzw. Unschärfe spielen und hatte daher zunächst meine 85er Linse bei Offenblende genutzt, für längere Brennweiten war der Raum zu klein – dieser Look war mir aber in diesem Fall noch zu realistisch und da fiel mir ein, dass ich das so oft ungenutzte Lensbaby im Koffer dabei habe… in diesem Fall auch bei voller Offenblende ohne Ablendring benutzt und das Experiment an sich war, das Lensbaby, das ohnehin schon eine schön surreale Unschärfe erzeugt, noch als Freelensing-Linse zu nutzen.. also kein Anflanschen des Objektives an die Kamera – das Objektiv wird vor die Spiegelöffnung der Kamera gehalten und leicht gekippt, bis man den Unschärfeverlauf  hat, den man sich wünscht. Dies erfordert etwas Übung und eine ruhige Hand – anfangs erzeugt man damit recht viel Müll – aber es macht Spass auch mal so zu fotografieren.

was wäre dazu noch zu sagen – das Licht – etwas nachhelfen musste ich da, obwohl ich auch lieber mit natürlichem Licht arbeite  – es war ein Indoorshooting an einem stürmischen grauem Regentag – das vorhandene Licht war also recht unspannend und spärlich vorhanden.. die Grundausleuchtung habe ich mit einem LED-Dauerlicht gegen die Decke erzeugt und nach 1-2 Aufnahmen  habe ich noch zusätzlich zwei entfesselte Blitze zum Einsatz gebracht, einer als Streiflicht und der andere als Gegenlicht – das ganze gesteuert mit dem Controler. Thats it.

Beim eigentlichen Bild liegt der Fokus auf der vorderen Hand mit dem Ring… und dann kam der Gedanke an das Thema der Monatsaufgabe und ich habe dieses Bild hier gemacht.

159_Nina_Ty_1980px

 

facebook
facebookrss

Deine eMail adresse wird nicht veröffentlicht oder angezeigt benötigte Felder werden angezeigt *

*

*