Fotograf Thomas Lüttig – aus Berkenthin bei Lübeck » ... das Leben ist schön

der kreative Moment

Fotograf Lübeck, Thomas Lüttig, Hochzeiten und Portraits

vor ein paar Monaten war’s – eine Message auf  facebook – Andreas Jorns, dessen Bilder ich schon sehr lange immer wieder bewundere, und dessen Facebook-Kommentare ich oft  unterschreiben könnte, kommt nach Hamburg und gibt einen Workshop im Studio Barmbek

Nicht irgendeinen Workshop sondern einen mit einem etwas anderen Konzept,

die Beschreibung las sich spannend – es ging darum,  unter zeitlichem Druck zu arbeiten und dabei zu versuchen, trotzdem etwas Kreatives und vor allem Eigenes zu schaffen…

also nicht diese ewig gleichen Workshops die nach dem Motto ablaufen: ich zeig Euch mal ansatzweise wie ich das mache und ihr macht es nach…  ich war auf einigen solcher Workshops und sicher sind diese gerade am Anfang eine gute Sache – aber irgendwann bringen sie Dich nicht wirklich weiter… Dieser sollte also anders werden… ich war unheimlich gespannt und habe mich wochenlang auch darauf gefreut, Andreas mal persönlich kennen zu lernen.

Also auf nach Hamburg.

Wir waren 4 Teilnehmer – die Aufgabe bestand darin, dass jeder 3 Shootings absolut selbstständig und vor allen unsichtbar von den anderen nur unter “Aufsicht” von Andreas oder Stefan durchführen sollte und das in jeweils nur 15 Minuten –  nach jedem Teil-Shooting  hatte man genau 15 Minuten, um aus den gemachten Bildern genau 1 heraus zu suchen und  zu bearbeiten – danach gab es Bildkritik und auch hilfreiche Tipps zum Verhalten beim Shooting selbst – auch Nicki – unser Model an diesem Tag hatte die Aufgabe, uns genau zu schildern wie sie uns während der einzelnen Sessions erlebt und wahrgenommen hat…  die 3 verschiedenen Shootings waren recht frei gehalten… das Thema lautete

Available Light, Teilakt, sowie Blitzlicht – ansonsten gab es keine Vorgaben, so dass sich jeder wirklich etwas Eigenes einfallen lassen muss – von der Bildidee, über das verwendete Outfit, das Licht, die Pose … der gewünschte Ausdruck … bis zur Bearbeitung

das alles unter strengem zeitlichem Druck – Rock’n Roll !

Bei Hochzeiten lernt man, dass es manchmal recht spontan und schnell zugehen kann und muss – zumindest beim Fotografieren bei der Hochzeit selbst, und auch dort steht man unter dem Druck, Qualität  liefern zu müssen, hat dafür nicht immer viel Zeit,  …. allerdings sind dabei einige Dinge  schon vorgegeben,  zum Beispiel das Outfit des Paares – und man hat danach vergleichbar viel Zeit für die Bildauswahl und Bearbeitung… und in der Regel kenne ich meine Hochzeitspaare schon von einem Kennenlernshooting, habe also im Kopf schon eine Vorstellung von den Persönlichkeiten, kann mir vorher in Ruhe Gedanken machen was gut zum Paar passen könnte  … das war hier anders….  und machte die Sache unheimlich spannend – wenn man es netto rechnet, hast Du etwa 10 Minuten, um ein Bild zu machen von Jemandem, den Du vorher nicht kennst – Dein Model dahin zu bringen, dass da nicht nur ein tolles Modelbild mit einer  einstudierten Pose entsteht , was eigentlich schon viel wert ist,  sondern zu versuchen, ein Bild zu machen, bei dem etwas rüber kommt – einen Augenblick zu erreichen, in dem alles passt – zu diesem Punkt zu kommen, an dem dein Model Dir gestattet, einen kleinen Moment lang einen Blick in ihre Seele zu werfen … das, was oft ohnehin schwer zu schaffen ist…. und manchmal auch nicht gelingt …     …. 15 Minuten ….  ich hab immer noch diesen Satz aus der Workshopbeschreibung im Kopf:  Du wirst den Zeitdruck lieben…

YES – das  tue ich jetzt.

Fotograf Lübeck Thomas Lüttig

Fotograf Lübeck Thomas Lüttig

facebook
facebookrss

Deine eMail adresse wird nicht veröffentlicht oder angezeigt benötigte Felder werden angezeigt *

*

*